Welche Vorstellungen haben Kinder von der Arbeitswelt im Handwerk? Eine Antwort darauf liefern die Kinder im Rahmen des Wettbewerbs "Kleine Hände, große Zukunft". Heuer findet der Kita-Wettbewerb unter etwas anderen Bedingungen statt.

Haben die Kinder normalerweise die Möglichkeit, sich in den Handwerksbetrieben vor Ort ein Bild von den Berufen zu machen und auch mal selber mit anzupacken, so ist das in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich.

Dennoch hat die Kreishandwerkerschaft Bad Kissingen alle Kitas in ihrer Region angeschrieben und auf den Wettbewerb aufmerksam gemacht. Zehn Kindergärten aus dem Landkreis Bad Kissingen haben sich um die Teilnahme beworben. Im Kindergarten St. Martin in Lauter wurde das Wettbewerbspaket von der Kreishandwerksmeisterin Ulrike Lochner-Erhard übergeben.Gemeinsam mit ihren Erziehern erarbeiten die Kinder nun ein Poster mit Handwerksberufen.

Bis zum 5. Februar kommenden Jahres können die Kita-Gruppen ihr Poster einreichen. Eine Expertenjury mit Vertretern aus Handwerk und Frühpädagogik beurteilt die Arbeiten der Kinder.

Die Landessieger werden im Frühjahr 2021 bekannt gegeben: Ihnen winkt ein Preisgeld von je 500 Euro. Dieses darf beispielsweise für ein Kita-Fest verwendet werden. red