Werner Thein (Maroldsweisach) bleibt für die nächsten zwei Jahre Vorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft "60 plus" im Unterbezirk Rhön-Haßberge. Der umfasst den Bundestagswahlkreis Bad Kissingen mit den Landkreisen Bad Kissingen, Haßberge und Rhön-Grabfeld. Bei der Hauptversammlung in Augsfeld gab es nur wenige Veränderungen im Vorstand. Im Mittelpunkt standen Rückblicke und das Programm des laufenden Jahres.

In seinem Rechenschaftsbericht über die letzten zwei Jahre konnte Werner Thein zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen nennen, zum Teil in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Bad Kissingen. "Bei der Bundestagswahl 2017 waren wir zum Beispiel zum Plakatieren stark gefragt, aber das Wahlergebnis hat uns erschüttert", kommentierte Werner Thein. "Auch die Landtagswahl 2018 hat keine Besserung gezeigt."

Sein Vorgänger August Werner (Augsfeld) danke Thein für seine Arbeit und freute sich darüber, dass die SPD-Arbeitsgemeinschaft "60 plus" nach wie vor sehr aktiv sei. "Wenn alle Arbeitsgemeinschaften im Unterbezirk und Bezirk so aktiv wären wie wir, wäre es besser", meinte er.

Auf dem gemeinsamen Programm des Unterbezirks Rhön-Haßberge und des Kreisverbandes Bad Kissingen stehen für 2019 unter anderem am 4. April ein Besuch beim Roten Kreuz in Bad Kissingen, am 11. April eine Busfahrt nach Kulmbach, am 26. April in Bad Kissingen eine Diskussionsrunde mit dem Bundestagsabgeordneten Bernd Rützel zum Thema Rente, am 19. Juni ein Stadtbesuch in Königsberg, am 19. Juli ein Theaterbesuch in Poppenlauer, am 8. August eine Fahrt nach Aschaffenburg mit Empfang im Rathaus bei Oberbürgermeister Klaus Herzog (SPD), am 15. September die Teilnahme am Unterfranken-Treffen in Kleinrinderfeld sowie am 11. Oktober ein Besuch bei der Feuerwehr Bad Kissingen.

Ergebnis der Wahlen

Die Wahlen zum Vorstand ergaben folgendes Resultat bei den SPD-Senioren: Vorsitzender ist Werner Thein, die Stellvertreter Roswitha Krauser und Adolf Lieb, Schriftführer Dieter Britz. Beisitzer: Susanne Kastner, Rosalinde Heider, Hildegard Käß, Hedwig Renz, Gertrud Strätz, Isolde Töpperwien, Andreas Geus, August Werner, Eugen Schmitt, Peter Schindler, Rainer Krumschmidt. Delegierte zu der Landeskonferenz: Werner Thein, Gertrud Strätz, Dieter Britz (Ersatzdelegierte: Isolde Töpperwien, Roswitha Krauser, August Werner). Delegierte zu der Bezirkskonferenz: Werner Thein, Dieter Britz, Eugen Schmitt, Roswitha Krauser, August Werner, Gertrud Strätz, Rosalinde Heider und Isolde Töpperwien (Ersatz: Andreas Geus, Adolf Lieb, Hedwig Renz und Erhard Helmreich). db