Am ersten Wochenende des neuen Jahres läuteten die Vorderladerschützen mit ihrem Dreikönigsschießen die Schießsportsaison ein. 25 Teilnehmer fanden sich auf der vereinsinternen Schießanlage im Alten Steinbruch bei Uetzing ein. Nachdem die Schützen durch die beiden Schießsportleiter Helmut Schindler und Patrick Haas eingewiesen worden waren, begann der Wettbewerb mit dem Perkussionsgewehr auf dem 50-Meter-Stand. Ein gutes Sehvermögen war erforderlich, denn im Wertungsschießen mussten zehn Schüsse auf zwei aufgedruckte Flaschen auf einer Scheibe abgegeben werden. Die beiden Flaschen beinhalteten wiederum einen Smiley, der bei einem Treffer doppelt zählte und mit in die Gesamtwertung einfloss. Der elfte und entscheidende Treffer für den Sieg musste auf eine aufgedruckte Krone abgegeben werden.

Bei der abendlichen Preisverleihung, die von Schützenmeister Martin Thomas und der Schießsportleitung durchgeführt wurde, konnte Werner Seibold als neuer Dreikönigssieger ausgerufen werden. Sein Name wird auf der vom Vorjahressieger Peter Müller gestifteten Scheibe verewigt und erhält einen würdigen Platz im Vereinsheim. Sieger im Wertungsschießen wurde Klaus Kaiser, der sechs "Smiley-Treffer" erzielt hatte. Er verwies Martin Thomas auf Platz zwei und Werner Seibold auf Platz drei. red