von unserem Redaktionsmitglied 
Simone Bastian

Coburg — "100 Prozent liebevolle Pflege": Dafür setzen sich die beiden großen kirchlichen Sozialverbände Diakonie und Caritas ein. Gemeinsam haben sie einen grünen "Pflegetruck" auf Tour durch Bayern geschickt. Am Montag, 20. Juli, und Dienstag, 21. Juli, macht der Truck am Coburger Marktplatz Station.
Anlass ist die Situation in der Pflege an sich, sagt der Coburger Caritas-Geschäftsführer Richard Reich: Die Zahl der Pflegebedürftigen wachse kontinuierlich. Ihnen stehe eine sinkende Zahl Menschen gegenüber, die bereit sind, sich beruflich in der Pflege zu engagieren.

Drei Bereiche verdeutlichen

Und: "Fast jeder erlebt das Thema Pflege in der eigenen Familie, sei es, weil ein Großelternteil alt wird, sei es durch einen Unfall oder durch eine schwere Erkrankung", merkt Matthias Emmer