Plötzlich waren sie da: Mit Schablonen gesprühte Schriftzüge "ThisWillMakeYouCry.de" - "das wird dich zum Weinen bringen". Eine Aktion des Stadtmarketings? Aber das will eigentlich, dass die Coburger sich freuen. Das Coburger Designforum Oberfranken? Auch nicht. Alex Reuther, Sprayer vom Dienst, winkt ab. Wer die Internetadresse eingibt, landet bei einem Film und liest als Erstes die Worte: "Du wirst weinen - diesen Film anzusehen erfordert Mut." Dann geht es (auf Englisch) weiter: "Von den Tieren, die wir als seelenlos verachten, in Wald und Feld und Höhle, wird der Schrei aufsteigen, der des Menschen Seelenlosigkeit bezeugt." Der Film aus dem Jahr 2018 zeigt - zwei Stunden lang - die Zustände in australischen Farmen, dahinter steht das "Farm Transparency Movement" in Australien. In Deutschland geteilt wurde der Film von dem Verein "Act for animals" in Tübingen. Der Verein hat sich ausweislich seiner Facebookseite zuletzt mit Fischen befasst. Wer hinter der Sprühaktion in Coburg steckt? Eine Nachfrage bei Act for animals blieb am Montag unbeantwortet. Alex Reuther kann zumindest zu der Farbe etwas sagen: Sprühkreide haftet nicht lange, auf Granit wie in der Spitalgasse sogar noch schlechter als auf Asphalt oder Beton. sb