Im April finden im Familienbeirat der Stadt Bamberg die Wahlen zu den Bürger- und Wirtschaftsvertretungen für die dreijährige Arbeitsphase von September 2016 bis August 2019 statt. Noch bis zum 8. April können sich engagierte Interessierte bewerben. Aus den eingegangenen Bewerbungen erstellt der Familienbeirat durch Wahl eine Vorschlagsliste für den Stadtrat.
Der Familienbeirat sucht engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Wirtschaftsvertreterinnen und -vertreter mit Wohnsitz in Bamberg, die neben einem großen Interesse an Familien- und Kommunalpolitik auch die Bereitschaft zur aktiven ehrenamtlichen Mitarbeit mitbringen. Konkret geht es um die Beteiligung an Vollversammlungen - etwa sechs Mal pro Jahr - sowie die Mitarbeit bei Aktionen und in Arbeitskreisen. Zur Vorbereitung der Wahl werden die Bewerbungen auch an alle wahlberechtigten Mitglieder verschickt.


Überparteiliches Sprachrohr

Der Familienbeirat versteht sich als überparteiliches Sprachrohr für Familien in Bamberg. Er berät den Stadtrat, seine Ausschüsse und die Stadtverwaltung in allen Angelegenheiten rund um die Familie. Daneben ist er Impulsgeber für familienfreundliche Projekte, zum Beispiel Ferienabenteuer, Familienpass Däumling, Internetseite www.familienportal-bamberg.de sowie vernetzt familienrelevante Akteure und Einrichtungen.
Neben elf Vertreterinnen und Vertretern aus Wohlfahrtsverbänden und Einrichtungen und den zwei Wirtschaftsvertretungen setzt sich der Familienbeirat aus zehn ehrenamtlichen Bürgern zusammen. Weitere Informationen zum Familienbeirat der Stadt Bamberg findet man im Internet unter www.familienbeirat-bamberg.de. red