Bei seiner ersten öffentlichen Sitzung in diesem Jahr zog der Vorstand des Pfadfinderfördererkreises Resümee über ein erfolgreiches Jahr 2018. Volle Belegungen der Hütten, Häuser und Zeltplätze, viele offene Freizeiten im Raum Coburg, Fahrten im In- und Ausland, Aus- und Weiterbildungen für Jugendgruppenleiter, Bauhütten und Arbeitseinsätze der Ehrenamtlichen sowie ein abwechslungsreiches Eigenleben konnten bilanziert werden. Der Aktivspielplatz "Buntspecht" an der CoJe wird in Kooperation mit dem Stadtjugendring 2019 von den Coburger Pfadfindern betrieben und erhält ebenfalls Unterstützung durch den Pfadfinderfördererkreis. Die Eröffnungsveranstaltung ist einer Mitteilung zufolge am 26. April.

Der Pfadfinderfördererkreis bietet auch in diesem Jahr Kindern und Jugendlichen viele Möglichkeiten im Bereich der Jugendarbeit an. Das Angebot reicht von Jugendfreizeiten und  Abenteuercamps über Jugendbildungsmaßnahmen und Erlebnispädagogik bis hin zu großen Pfadfinderlagern. Um weiterhin solch ein umfangreiches Angebot bieten zu können, suchen die Coburger Pfadfinder und der Pfadfinderfördererkreis tatkräftige Helfer, Förderer und Spender. Weitere Informationen gibt es bei Alexander Müller, Telefon 09561/63366. red