Weihnachten in der Pandemie - das bedeutet oft kontaktlose Einsamkeit für alleinstehende Senioren. Pünktlich zum Heiligabend möchten Studierende deshalb in Zusammenarbeit mit der Sozialstiftung Bamberg so vielen älteren Bambergern wie möglich eine Freude machen - und zwar mit persönlich gestalteter Weihnachtspost.

Gerade für Senioren ist die Weihnachtszeit in diesem Jahr emotional besonders schwer zu ertragen, heißt es dazu in einer Mitteilung. Der wichtige persönliche Kontakt zu Nachbarn oder Angehörigen ist unmöglich. Der alljährliche Gottesdienst entfällt ebenso wie alle anderen gewohnten Traditionen, z. B. die Weihnachtsfeier im Heim oder in der Tagespflege.

Aber auch in vermeintlicher Einsamkeit kann man generationenübergreifend zusammenstehen, glauben die Initiatoren. Deshalb soll sich das Christkind mit Briefen engagierter Studierender auf die Reise machen, die eine wichtige Botschaft überbringen sollen: Wir denken an euch, ihr seid nicht allein.

Gesucht werden jetzt Studierende mit der Bereitschaft, eine handschriftliche persönliche Weihnachtskarte zu gestalten oder vielleicht auch kleine Beilagen für die Briefe zu basteln.Wer an der Weihnachtsaktion mitmachen möchte, sollte sich möglichst bald per E-Mail an weihnachtsbrief2020@gmail.com wenden. Abgabefrist für die Weihnachtsbriefe ist Freitag, 18. Dezember. red