Im Supermarkt ist die Auswahl an Apfelsorten auf ein paar wenige beschränkt. Und dann gibt es noch die sogenannten "alten bewährten Sorten". Im Rahmen des Projektes "Streuobstlandschaften im Landkreis Forchheim" möchten der Landschaftspflegeverband Forchheim alte, regionale Kernobstsorten kennenlernen, wiederentdecken und erhalten. Dazu ist der Verband auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. Wer Interesse hat, seinen Streuobstbestand pomologisch untersuchen zu lassen, kann sich beim Landschaftspflegeverband Forchheim, Claudia Munker, Telefon 09191/864306, E-Mail claudia.munker@lra-fo.de, melden. red