Der Zeitstrahl zog sich wieder einmal gewaltig: Während die Jüngsten in weißen Kleidern und dunklen Anzügen ihre Erstkommunion entgegen nahmen, lag diese bei den Älteren teilweise schon bis zu 70 Jahre zurück. Klar, dass auch das würdig gefeiert wurde.
Elf Mädchen und zehn Jungen durften in der Pfarrkirche St. Elisabeth in Küps am Ostermontag erstmalig Hostien in Empfang nehmen. Begleitet von Pater Maximilian Kray zogen sie in die Kirche ein. Die Kommunionkinder waren: Fabian Bittner (Au), Macy Emonfomwan, Jean-Luc Fleischmann (beide Tüschnitz), Hannah Frauenhofer (Au), Colin Heinisch (Küps), Annina Herzog, Lilli Jung (beide Oberlangenstadt), Pauline Kaufmann (Au), Lina Kraus, Benjamin Ona (beide Küps), Leon Rohrbach, Annalena Scheller (beide Oberlangenstadt), Nico Schmiedel (Küps), Leonie Wagner (Weides), Tim Welscher (Oberlangenstadt), Juliana Fritz (Hummendorf), Dalma Ana Gotovac (Thonberg), Maximilian Kahlert (Hummendorf), Leon Sigmund (Thonberg), Kimberly Williams (Weißenbrunn) und Ferdinand Marr (Mitwitz).
Etwas länger lag das Sakrament dagegen bei jenen Gläubigen zurück, mit denen Diakon Georg Zenk in der Pfarrkirche St. Bonifatius Breitenloh in Gehülz die Jubelkommunion feierte. Festlich umrahmt wurde der Gottesdienst von den Bergmusikanten Gehülz sowie Dieter Völlmer an der Orgel.
Unter den Klängen der Wickendorfer Musikanten zogen neun Jubilare in Wickendorf mit Pfarrer i.R. Fritz Bischoff, der ebenfalls auf seine Erstkommunion vor 60 Jahren zurückblickte, vom Feuerwehrhaus zur Rosenkranzkönigin-Kirche. Der Geistliche sagte in Bezug auf das Evangelium, dass man Jesus als Begleiter auf dem Lebensweg mitnehmen solle. Als Andenken an ihren Ehrentag, der bereits 25, 50 oder sogar 70 Jahre zurückliegt, erhielten die Jubilare ein Buch mit Psalmen.


Worauf es immer ankommt

In der St. Anna- Kirche in Welitsch feierten ebenfalls am Ostermontag zehn Gläubige ihre Jubelkommunion. In seiner Predigt hob Pater Gottfried Hofer hervor, dass die Jubilare, wie die Jünger, beim Brotbrechen ihren Herrn erkannten und ihre Liebe zur Kirche erneuerten.
Einen Tag zuvor fand in der evangelischen Laurentius-Kirche in Burggrub der Konfirmationsgottesdienst statt. Die neun Teilnehmer zogen vom Pfarrhaus mit Pfarrer Michael Foltin und Lektorin Isabella Fischer zum Gotteshaus, bekräftigten öffentlich ihren Glauben und gingen erstmals zum Abendmahl. Pfarrer Michael Foltin sprach in seiner Predigt von Geborgenheit im Elternhaus, darauf komme es im Vertrauen auf Gottes Segen immer an.
Die Vertrauensfrau Ute Schwarz dankte allen für die harmonische Vorbereitungszeit. Konfirmiert wurden: Lucas Ferner, Tom Hofmann, Quin Norris Meusel, Lena Ferner, Jannik Holland, Leon Kalb, Alina Ehrsam, Nils Porzelt, Natalie Geßlein, Jannick Heim und Nadine Hannweber. dw/rg/ut/eh/hk