Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochfrüh gegen einen als Überfahrschutz dienenden Felsbrocken auf dem Gelände der Jet-Tankstelle in der Biegenhofstraße. Durch den Anstoß wurde der Felsbrocken noch gegen zwei Stromverteilungskästen geschoben. Ohne sich um den Sachschaden von etwa 1500 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort.