Über den "Bienenschwarm mit seinen Rhythmen und Veränderungsprozessen im Bienenvolk" referiert beim Imkerverein Aufseß Imkermeister Albert Muller. Der Vortrag am Freitag, 27. Oktober, ist kostenlos, um Spenden wird gebeten. Beginn ist um 19 Uhr im Gasthof Schoberth in Wüstenstein.
Muller ist Lehrer und Berater für Bienenzucht in Holland und seit 1979 Mitglied in der Arbeitsgruppe Bio-Dynamische Imker Holland. Durch seine Bildungsveranstaltungen hat er in ganz Europa wertvolle Anregungen für die Bienenhaltung gegeben. Er sammelte viel Bienenwissen auf Reisen. An Schulprojekten in Afrika erhielt er auch vertiefte Einblicke in die dortige Bienenhaltung. Sicher wird Muller auch einiges zum Thema Varroa und das Mullerbrett sagen, das nach ihm benannt ist. red