Der Weltladen in Eltmann weist auf eine Spendenaktion hin, von der Kunden der "Tafel" profitieren. "Ich nehme FairAntwortung ernst!" Unter diesem Slogan wiederholt der Weltladen in Eltmann die Aktion aus dem Frühjahr. Damals kamen Lebensmittelspenden für über 1000 Euro zusammen.

Die "Tafeln" geben Lebensmittel an berechtigte Personenkreise ab. Berechtigt sind Inhaber der Haßberg-Card, die nur über ein geringes Einkommen verfügen. Hinter der Haßberg-Card stehen Caritas und Diakonie im Landkreis. Sie kann bei der Caritas in Haßfurt, der Diakonie in Maroldsweisach, beim Roten Kreuz in Haßfurt, bei der Lebenshilfe in Sylbach und bei den Kreis-Gemeinden beantragt werden.

Lieferung an die "Tafel"

Zu der Aktion: Der Weltladen Eltmann gewährt zehn Prozent Rabatt auf alle Waren aus seinem Sortiment, die im Sozialladen in Eltmann benötigt und dorthin geliefert werden. In der Praxis läuft das so ab: Kunden legen Waren in die Lebensmittelsammelbox und bezahlen den entsprechenden Betrag. Damit erhält der Weltladen den Auftrag, die Waren an die "Tafel" auszuliefern. Zur Sicherheit für die Spender, dass alles bei der "Tafel" ankommt und von dort (auf Wunsch) auch der entsprechende Spendenbeleg ausgestellt werden kann, wird eine Liste geführt. Über den Steuervorteil der sich für die Kunden daraus ergibt, finanziert der Staat diese Aktion indirekt mit.

Ergänzend dazu die Bankverbindung des Weltladens (IBAN: DE12 7933 0111 0000 2208 55, Flessabank). Für Beträge, die mit dem Vermerk "Lebensmittel für die ,Tafel'" überwiesen werden, liefert der Weltladen benötigte Waren an die "Tafel".

Es ist vielen sicher nicht bekannt, dass die "Tafel" Spendengelder nicht für den Einkauf von Lebensmitteln einsetzen darf. Deshalb gibt der Weltladen im Auftrag seiner Kunden, die Lebensmittel an die "Tafel" weiter. Der Weltladen in Eltmann ist von Mittwoch bis Samstag täglich von 9 bis 12 Uhr geöffnet sowie freitags zusätzlich von 15 bis 17.30 Uhr. red