Ein dickes rotes Gesetzbuch und bunte Emojis - wie bringt man diese beiden Dinge am besten zusammen? Nun, ganz einfach: Indem man eine informative Vorlesung in Verbindung mit zahlreichen Workshops organisiert.

Dies hat sich das P-Seminar "Profs4Kids" des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums zur Aufgabe gemacht. Am vergangenen Freitag veranstalteten die Oberstufenschüler unter der Leitung ihrer Lehrerinnen Christine Lochner und Anja Schmidt ein Event, das sich sehen lassen konnte.

Allen Viertklässlern aus Kulmbach und Umgebung wird dabei die Möglichkeit geboten, an beiden Veranstaltungsterminen von "Profs4Kids" teilzunehmen.

Unter dem Motto "Apps und Recht" wurden die Kinder darüber informiert, welche Gesetze und Regeln im Zusammenhang mit dem Internet und häufig genutzten Anwendungen, vor allem für das Smartphone, gelten.

Die Grundschüler folgten dem Vortrag gespannt und waren vom ganzen Ereignis begeistert, denn die große Motivation der P-Seminar-Teilnehmer war ansteckend: Mehrere Workshops, die den originalen Handy-Apps nachempfunden wurden, boten Spiel und Spaß beim Basteln, Rätseln, Turnen und Tanzen.

Der zweite Termin

Nach einer gelungenen ersten Veranstaltung können sich die Kinder auf den nächsten Termin freuen: Am Samstag, 1. Februar, von 10 bis 13 Uhr geht "Profs4Kids" in die zweite Runde. "Schule im alten Rom" lautet dann das Motto, und auch hier wird ein Professor der Universität Bayreuth seine Aufwartung machen. Die Anmeldung für die Veranstaltung ist noch möglich unter www.profs4kids.de. red