Bamberg — Daniela Reinfelder hat als Vorsitzende der Ausschussgemeinschaft von Bambergs unabhängigen Bürgern (BuB) bei der Stadtverwaltung den Antrag gestellt, die Liste der Veranstaltungssäle zum Protokoll Runder Tisch "Kultur braucht Raum" vom 28. November um weitere Räume zu ergänzen. "Es sollen hierzu die kirchlichen Träger und Bürgervereine von der Verwaltung abgefragt werden. Die Gaststätte am Schlachthof ist für eine temporäre Nutzung, ca. zwei Jahre, für Veranstaltungen freizugeben, eine Ortsbegehung des Stadtrates im Vorfeld wäre wünschenswert."
Es gebe zwei konkrete Beispiele aus Gaustadt, die in der Liste fehlten, so Reinfelder. Es gebe einen schalldichten Probenraum der evangelischen Pfarrei sowie das Minimuseum Erba, das beide für o.g. Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden können. "Sicherlich finden sich auch in den anderen Bezirken der Stadtteile weitere noch nicht aufgelistete Räume. Daher bitten wir um Ergänzung der Veranstaltungsraumliste", fomuliert sie in dem Antrag. Für die Benutzung der Gaststätte am Schlachthof gebe es neue Erkenntnisse in Bezug auf die Bewohner und Nachbarn, sowie die Bereitschaft der Gruppierung "kontakt - Das Kulturprojekt", die Räumlichkeiten auf eigene Kosten für den Betrieb herzurichten. red