Der in Unterfranken einzigartige berufsbegleitende Studiengang "MBA Gesundheitsmanagement" startet am 15. Oktober bereits zum sechsten Mal in Bad Kissingen. Es handelt sich um einen Weiterbildungsstudiengang von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in Kooperation mit der Akademie für Gesundheitswirtschaft des Rhön-Saale Gründer- und Innovationszentrums RSG Bad Kissingen.

Wie es in einer Pressemeldung des RSG-Gründerzentrums in Bad Kissingen heißt, ist der berufsbegleitende Studiengang "MBA Gesundheitsmanagement" insbesondere für Ärzte sowie Führungskräfte im Pflege- und Verwaltungsbereich von Kliniken, Praxen, Pflegeeinrichtungen und weiteren Unternehmen des Gesundheitswesens gedacht, die parallel zu ihrer Tätigkeit einen akademischen Abschluss im Management-Bereich erwerben möchten. Die Vorlesungen finden berufsbegleitend in Bad Kissingen und in Würzburg statt.

Eine Besonderheit des akkreditierten Studiengangs ist laut Pressemeldung des RSG-Gründerzentrums die Verbindung von angewandter Wissenschaft und Praxis, wie sie in der Gesundheitsregion Bäderland Bayerische Rhön mit ihrer überdurchschnittlich hohen Dichte an Kliniken und Gesundheitseinrichtungen geboten wird.

Vier Semester

In insgesamt vier Studiensemestern werden die notwendigen betriebswirtschaftlichen Kompetenzen vermittelt, die für Managementaufgaben in Kliniken und Praxen sowie weiteren Unternehmen und Institutionen des Gesundheitswesens erforderlich sind. Ärztliche Teilnehmer/innen erhalten CME-Fortbildungspunkte.

Interessenten erhalten weitere Informationen zum Weiterbildungsstudiengang und zur Anmeldung unter https://fas.fhws.de/studium/studiengaenge/mgm/. Darüber hinaus organisiert die Hochschule Würzburg-Schweinfurt einen virtuellen Informationstag, und zwar am 17. Juni ab 17.30 Uhr, zu dem sich Interessenten per E-Mail unter smgm.cw@fhws.de direkt anmelden können. red