Leider suchte man an den Weihnachtsfeiertagen vergebens den Schnee in der Natur. Im Kleinformat findet man die funkelnde Pracht dieses Jahr aber in der Filialkirche St. Peter und Paul in Effelter. Der Krippenbauer Stefan Reif hat seine fränkische Heimatkrippe in eine Winterlandschaft verzaubert. Dick liegt der Schnee auf dem Dach und im Hof, die Eiszapfen hängen an den Dachtraufen und schwungvoll räumt der Bauer den Schnee weg vor dem Stall, in dem die Heilige Familie ihre Herberge gefunden hat. Die Kinder sausen mit den Schlitten vor dem Haus den Abhang hinunter und beim Aufgang zur Haustür lehnen die alten Holzskier. Mühsam schiebt der Knecht Holzstämme auf dem Schlitten zum Hof und ein Junge versucht vergeblich aus dem eingefrorenen Pumpbrunnen Wasser zu schöpfen. Über 900 Arbeitsstunden steckte Stefan Reif in die Herstellung dieser fränkischen Weihnachtskrippe im Maßstab 1:10, die bis Mariä Lichtmess besichtigt werden kann. Text und Foto: Klemens Löffler