"Schlechtes Wetter gibt es nicht." So lautete das Sommerfest-Motto des städtischen Kindergartens Weisbrunn. Eindrucksvoll, mit viel Witz und Charme zeigten die Kinder die Vielfalt des Wetters auf. Untermalt mit Musik und Tanz erzählten sie vor rund 300 Besuchern die Geschichte der Wetterhexe, die verzweifelt war, weil alle ihre Wettergeister (von Fräulein Sonnenschein und dem Herrn Regenmann über die Schneekönigin bis hin zum Gewitterkind) streikten und nicht mehr als Wetter auf die Erde wollten. Grund dafür waren die Menschen, die sich andauernd über jegliches Wetter beschwerten ... Das ärgerte die Wetterhexe so sehr, dass sie alles Bunte mit Grau verdeckte. Doch zum Glück sahen die Menschen ein, dass ihr Gemecker übers Wetter gemein war, und entschuldigten sich. Foto: pr