"Ja ist denn heut schon Weihnachten", dieser Satz eines ehemaligen Fußballers aus einer TV-Werbung ist für die Sozialstation der Caritas in Bad Staffelstein wahr geworden, denn die Raiffeisen Volksbank spendete der Sozialstation am Dienstagnachmittag einen VW Up.
Bankdirektor Michael Lieb übergab den Schlüssel an Heribert Träger, den Verwaltungsleiter der Caritas in Bad Staffelstein. Wie Lieb betonte, verstehe sich die Raiffeisen Volksbank Bad Staffelstein als wesentlicher und wichtiger Bestandteil der Region. Diese gesellschaftliche Verantwortung bedeute, Verantwortung für den ländlichen Raum zu übernehmen und dafür, dass sich die gesellschaftliche Form nicht auflöst, die das Genossenschaftsgebiet lebenswert und lebensfähig macht. Deshalb unterstütze man ganz bewusst auch soziale, karitative, kulturelle und gemeinnützige Aktivitäten und damit auch die Mobilität der Caritas-Sozialstation.
"Wir tauschen sozusagen das Fahrzeug aus, da die Sozialstation bereits im Jahre 2007 ein VR-Mobil erhalten hat, das zwischenzeitlich jedoch verunfallt ist", meinte Direktor Lieb und wünschte den künftigen Nutzern des Fahrzeuges ein unfallfreies Fahren und stete Mobilität für jene, die Hilfe brauchen. hv