Es wird langsam dunkel, und die Kinder suchen mit ihren Eltern den nächsten leuchtenden Stern im Röttenbacher Wald. An sechs Stationen erleben die Familien die Geschichte vom "Kleinen Hirten und dem großem Räuber" und machen sich auf den Weg zur Krippe. Schließlich kommen alle vor der Friedelberghütte an und können selbst einen Blick auf das Kind in der Krippe werfen, die das Team vom Krabbelgottesdienst dort aufgebaut hat.

Die beiden Waldweihnachten wurde von der evangelischen Kirchengemeinde Hemhofen und dem "Aktionskreis für eine faire Welt e.V." veranstaltet. Das weitläufige Waldgelände zwischen der Roten Marter und der Friedelberger Hütte ist dafür bestens geeignet.

Seit vielen Jahren findet dort die Waldweihnacht mit der Unterstützung der Bayerischen Staatsforsten statt. Beim ersten Termin gab es diesmal zum Abschluss auch noch Glühwein, Kinderpunsch und kleine Leckereien.

Beim zweiten Termin mussten die Teilnehmer den verschärften Corona-Bedingungen Tribut zollen, und es wurden keine Getränke ausgegeben. Doch ein geschmückter kleiner Weihnachtsbaum und kleine Tütchen mit Leckereien waren die Überraschung für die Kinder.

Dazu konnten die Erwachsenen zwei Projekte des Aktionskreises mit ihren Spenden unterstützen. In Kenia werden Solaranlagen auf Schuldächern ingenieurtechnisch und finanziell unterstützt, damit die Schüler eine gute Ausbildung erhalten können, die Grundlage für eine spätere eigenständige Versorgung ist.

In Cajamarca, Peru, gehören Behinderte nach wie vor zu den Vergessenen. Der Aktionskreis unterstützt dort ein Projekt, das 1979 von der Sonderschullehrerin Christa Maria Stark ins Leben gerufen wurde. Es konnten schon eine Sonderschule, eine Behindertenwerkstatt, ein Kinderheim, ein kleiner Bauernhof und eine Einrichtung für berufliche Integration errichtet werden.

Helfer gesucht

Der Aktionskreis sucht weiterhin neue Interessenten oder Mitglieder für den Verkauf im neuen Laden am Röttenbacher Rathausplatz oder für Mithilfe bei solch schönen Aktionen. Mehr Infos dazu findet man auf www.faire-welt-erh.de. red