Die Einfriedung einer Pferdekoppel bei Marktzeuln wurde zwischen 5. und 7. Dezember beschädigt. Die Koppel befindet sich in der Verlängerung der Quellengasse. Die Koppel war durch Zaunbänder abgesperrt. Ein Unbekannter hat dort die Zaunbäder aus der unteren Aufhängung genommen und in die obere gesteckt. Ein Zaunband wurde dabei durchtrennt. Nach den dort gefundenen Hinterlassenschaften und den Wahrnehmungen eines Jägers könnte es sich bei dem Unbekannten um einen Schäfer handeln. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lichtenfels zu melden. Der Schaden am Zaun wird auf 200 Euro beziffert.