von unserem Mitarbeiter Dietfried Fösel

Bamberg — Die Fußballer der Kreis-, A- und B-Klassen im Teilkreis Bamberg gehen in die drittletzte Runde. Nachdem in der Kreisklasse, Gruppe 1, der erste Platz an die SpVgg Trunstadt (gegen VfL Mürsbach) und Rang 2 so gut wie sicher an den TSV Breitengüßbach (beim ASV Reckendorf) vergeben sind, richtet sich das Interesse auf den Kampf gegen den Abstieg. Hierbei stehen die Begegnungen DJK Priegendorf - RSC Oberhaid und SV Hallstadt - SpVgg Ebing II im Mittelpunkt.
Der Tabellenführer der Kreisklasse 2, ASV Naisa, wird zu Hause vom Vierten TSV Scheßlitz geprüft. Kaum zu glauben: Sollte der Tabellenzweite SV Weichendorf auch die Partie beim FV Giech (10.) gewinnen, so wäre dies bereits der zwölfte Sieg der sich in einem wahren Spielrausch befindlichen Jungs von Coach Jan Scheibe. Im Stadtderby stehen sich der TSC Bamberg und der FC Wacker gegenüber.
Der Titelaspirant SV Pettstadt II möchte in der Staffel 3 beim FC Falke Röbersdorf (11.) punkten. Das weit abgeschlagene Schlusslicht SpVgg Mühlhausen wird es schwer haben, beim Zweiten TSV Burghaslach eine Niederlage zu verhindern. Der Tabellenvierte SV Walsdorf empfängt den Dritten ASV Herrnsdorf/Schlüsselau.

Lisberg vor Meisterschaft

Mit einem Heimsieg gegen den SV Wachenroth (5.) kann der SV RW Lisberg in der A-Klasse, Gruppe 1, die Meisterschaft perfekt machen. Der SV Frankonia Schönbrunn (7.) hofft gegen den Vorletzten SV Steppauch auf einen Heimsieg. Für den Zweiten TSV Kleukheim zählt in der A-Klasse 2 beim SV BW Sassendorf (11.) nur ein Sieg. Zwei Stadtduelle stehen in der Gruppe 3 auf dem Spielplan. Hierbei erwartet der ASV Viktoria bereits heute (17 Uhr) in der Gereuth den ASV Gaustadt, und am Sendelbach stehen sich der BSC und der Vorletzte ETSV 1930 gegenüber. Mit einem Heimsieg gegen den SV Frensdorf II will der TSV Schammelsdorf II in der Staffel 4 dem Ersten DJK Don Bosco Bamberg III (beim FC Viereth II) weiter dicht auf den Fersen bleiben.
Extrem eng geht es in der B-Klasse, Gruppe 1, zu. Nur einen Zähler ist der Fünfte SC Pödeldorf (gegen den Tabellennachbarn SpVgg Lauter II) hinter dem punktgleichen Führungsquartett angesiedelt. Der Klassenprimus TSV Aschbach II gastiert in der Staffel 3 beim SV Waizendorf II (3.).