Bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Leutendorf konnte Günter Schwämmlein zum Ehrenmitglied ernannt werden. Vorsitzender Markus Zimmerlein blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück.


Einweihung der neuen Pumpe

Neben den verschiedenen Aktivitäten des Vereins berichtete Zimmerlein von der Einweihung der neuen Feuerwehrpumpe und dem damit verbundenen Dorffest. Gemeinsam sei es gelungen, so Zimmerlein, ein unvergessliches Event zu gestalten. Ein feierlicher Gottesdienst unter freiem Himmel rundete das Festwochenende ab. Kommandant Heiko Schwämmlein berichtete von zahlreichen Übungen der insgesamt 15 aktiven Feuerwehrmännern und der Großübung mit allen Feuerwehren aus der Marktgemeinde Mitwitz. Ziel dieser Übung war es, gemeinsam einen angenommenen Wohnhausbrand zu bekämpfen und dabei die Löschwasserförderung über lange Schlauchstrecken zu erproben. Für einen Ernstfall, so Schwämmlein, konnten hier sehr gute Erkenntnisse gewonnen werden.


Dank für Engagement

Bürgermeister Hans-Peter Laschka und Kreisbrandinspektor Matthias Schuhbäck dankten den Wehren für ihre ehrenamtliches Engagement und stellten in den Grußworten die Bedeutung der Ortsfeuerwehr heraus. Sie sind es, so Laschka, die im Einsatzfall die örtlichen Besonderheiten am besten kennen und schnell vor Ort sind, um oftmals größeren Schaden zu verhindern.
Im Anschluss an die Rechenschaftsberichte ernannte Vorsitzender Zimmerlein den ehemaligen Kommandanten der Feuerwehr, Günter Schwämmlein, zum Ehrenmitglied. Günter Schwämmlein war in den Jahren 1975 bis 1985 stellvertretender Kommandant und im Anschluss bis Juni 1996 führte er die Feuerwehr als Kommandant. ms