In der Nacht zum Dienstag kam es auf der KG 12 zu zwei Unfällen, bei denen Rehe die Ursache waren. Der Erste ereignete sich gegen 0.45 Uhr, als ein Ford-Fahrer von der KG 12 nach links in die Westheimer Straße abbiegen wollte. In diesem Moment querte ein Reh die Straße. Der Fahrer erschrak, verriss das Lenkrad und fuhr in den Straßengraben. Der Schaden beträgt etwa 200 Euro. Zu einer Berührung mit dem Reh kam es nicht. Der zweite Unfall ereignete sich gegen 3 Uhr, als ein Mercedes-Fahrer von Hammelburg in Richtung Westheim fuhr. Hier kam es zu einer Kollision mit dem Reh. Der Schaden beträgt etwa 2000 Euro. Das Reh überlebte nicht. pol