Die Vogelgrippe beeinträchtigte auch das Vereinsjahr beim Geflügelzuchtverein Burgkunstadt.So gab es bei der Generalversammlung diesmal weder Ausstellungserfolge zu vermelden, geschweige denn - was zudem erstmals in der Vereinsgeschichte der Fall war - die Ehrung eines Vereinsmeisters.
Vorsitzender Kurt Kodisch verwies auf eine Reihe von Zusammenkünften, Vorstandssitzungen und das gelungene Sommerfest. Es wurden Kreisversammlungen, die Zuchtwarteschulung des Landesverbandes in Neudrossenfeld und verschiedene Taubenmärkte besucht. Von den Züchtern des Vereins konnten aufgrund der Vogelgrippe keine Ausstellungen beschickt werden und aus dem gleichen Anlass erfolgte die Absage der 7. Obermain-Jura-Schau in Weismain.
Nachdem die Ringbestellung erledigt war und Schriftführer Markus Leikeim das Protokoll verlesen hatte, erstattet Sabine Kraus den Kassenbericht und konnte wieder eine solide Finanzlage vorlegen, was die Kassenprüfer Günther Heußner und Franz Günther bestätigten.
Zuchtwart Markus Leikeim berichtete kurz über die zurückliegende Ausstellungsaison. "Viele Rassegeflügelzüchter mussten sich aufgrund der begrenzten Aufstallungsmöglichkeiten von ihren wertvollen Zuchttieren trennen", fasste er zusammen. Bei den Neuwahlen gab es keine gravierenden Änderungen: Vorsitzender Kurt Kodisch, 2. Vorsitzender Konrad Kraus, Schriftführer Markus Leikeim, 2. Schriftführer Andreas Rauch, Kassier Sabine Kraus, 2. Kassier Konrad Kraus, Zuchtwart Markus Leikeim, Vereinsausschuss: Herbert Friedmann, Ida Kodisch, Andreas Rauch, Günther Heußner, Sebastian Fugmann und Andreas Fugmann. dr