Fast 5000 Kilometer Länge soll ein Wegenetz umfassen, das die Klosterlandschaften auf europäischen Fernwanderwegen verbinden und die Wege der Zisterzienseräbte im Mittelalter nachzeichnen soll. Ziel soll es sein, das europäische Kulturerbe-Siegel für zisterziensische Klosterlandschaften zu bekommen. Zum zisterziensische Erbe gehören unter anderem die Klosterlandschaft Ebrach, die barocken Amtsschlössern Burgwindheim und Oberschwappach. Informationen gibt es auf cisterscapes.eu red