Der Krebsbach, ansonsten ein Rinnsal, hat den Sportplatz des Fußball-Kreisklassisten DJK/TSV Rödental wieder einmal extrem überflutet. An Fußballspielen ist hier vorerst nicht mehr zu denken, allenfalls eine "Wasserschlacht" wäre möglich. Nur gut, dass die Rödentaler Vereine bereits seit einiger Zeit schon auf dem fertiggestellten, aber noch nicht offiziell eingeweihten, städtischen Kunstrasenplatz auf dem Gelände der SG Rödental trainieren können. Foto: Peter Rommel