Die offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit finden in diesem Jahr vom 1. bis 3. Oktober in Erfurt statt. Dort werden auch die Rhön GmbH, das Unesco-Biosphärenreservat Rhön und die Point Alpha Stiftung gemeinsam auftreten.

Die Rhön hat eine besondere Geschichte und Bezug zum Tag der Deutschen Einheit, denn die ehemalige Innerdeutsche Grenze verlief quer durch die Mittelgebirgsregion. Diese Geschichte ist heute kultureller Bestandteil der Rhön - der sich zwischen dem Angedenken an Vergangenes und dem Aufbrechen der "Grenze im Kopf" bewegt. Der Gemeinschaftsstand der Rhön GmbH, der Point Alpha Stiftung und dem Unesco-Biosphärenreservat Rhön auf dem Tag der Deutschen Einheit soll dieses Erbe aufzeigen.

Die Rhön GmbH wird zeigen, was der Tourismus in der Rhön alles zu bieten hat. Dem historischen Angedenken an die Teilung Deutschlands widmet sich die Point Alpha Stiftung. Die Gedenkstätte Point Alpha ist Ort der Erinnerung, Dokumentation und Erforschung der Deutschen Teilung und des Kalten Krieges. Neben der Pflege und Bewahrung der Gedenkstätte ist die Entwicklung einer kontinuierlichen Bildungs- und Forschungsarbeit einer der Schwerpunkte - die sich nun auch auf der Feier in Erfurt zeigt.

Als "Kind der Wiedervereinigung" hat das Biosphärenreservat eine besondere Geschichte. Am Festwochenende ist es auch als Teil der Nationalen Naturlandschaften Thüringens vertreten, die sich auf der "Thüringen-entdecken-Meile" am Willy-Brandt-Platz mit einer Ausstellung präsentieren. Unter dem Motto "Die Rhön erleben" zeigt sich die Rhön in Erfurt von ihrer besten Seite. Mit Aktionen wie Gewinnspiel, Kinder-Basteln, Barfußpfad und Rhöner Rezepten wird die Vielfalt der Rhön präsentiert. Mit im Gepäck sind zudem das Rhönschaf und die RhönWollets als Erfolgsprojekt. red