Auf Basis ihrer langjährigen Erfahrung als Beraterin von pflegenden Angehörigen und Diagnostikerin referiert Prof. Sabine Engel am Freitag, 22. September, um 19 Uhr im Verein Dreycedern, Altstädter Kirchenplatz 6, Erlangen, zum Thema "Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen - warum wir noch weit entfernt sind von einer demenzfreundlichen Gesellschaft".
Dabei gibt sie einen Überblick über die Möglichkeiten, die es erlauben, eine Lebenssituation mit Demenz gut zu "bewältigen" - nämlich mit angemessener Beratung, Schulung, hilfreicher Unterstützung und Begleitung. Jedoch sind es oftmals die sogenannten "Umweltbedingungen", die den Erkrankten und ihren Angehörigen ein "gutes Leben" mit Demenz erschweren oder gar unmöglich machen, zum Beispiel Gesundheitsfachpersonal, das zu wenig von Demenz weiß, Nachbarn und Freunde, die sich zurückziehen, da sie zu wenig von der Situation der Betroffenen verstehen.
Der Vortrag war ursprünglich für den 21. September angekündigt, musste aber um einen Tag verschoben werden. Eintritt ist kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich. Der Verein Dreycedern bittet um eine Spende. red