Wir haben uns gemeinsam mit dem Stadtbaumeister an der

Skaterbahn getroffen, um Veränderungen und Verbesserungen zu diskutieren", erzählt er. Ohne die Meinung der Jugendlichen würden solche Projekte nicht vorangetrieben werden, meint Holger Then. "Solche Themen muss man im Stadtrat immer wieder anbringen, damit sich etwas tut." Im Jugendforum sollen die Jugendlichen sagen, was sie denken und was sie sich wünschen. "Manche Dinge kann die Stadt alleine nicht umsetzen, wie eine neue Eisdiele oder ein Kino. Aber vielleicht werden private Investoren darauf aufmerksam und erfüllen einen dieser Wünsche", so der Jugendbeauftragte.