Coburg — Der "Runde Tisch gegen Häusliche Gewalt Coburg" veranstaltet am Dienstag, 17. November, um 16.30 Uhr im Klinikum Coburg, im Medienraum der Geriatrie, 4. Ebene, Nr. 401, das nächste Treffen. Diesmal wird das Thema Gewalt in Paarbeziehungen im Mittelpunkt stehen. Dafür konnte als Referent Dr. med. Jochen Peichl aus Nürnberg, Leiter des Institutes für hypno-analytische Teilearbeit und Ego-State-Therapie, gewonnen werden.
Warum erzeugt Gewalt wieder Gewalt? Warum geraten manche Menschen immer wieder in destruktive Paarbeziehungen, sei es als Opfer oder als Täter? Wie wird die Spirale der Gewalt in Gang gesetzt und aufrechterhalten?


Weit verbreitetes Phänomen

Gewalt in Paarbeziehungen ist ein ebenso weit verbreitetes wie tabuisiertes Phänomen in unserer "zivilisierten" Gesellschaft.