Was hat Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Harsdorf am Hut? Eine Antwort auf diese Frage bekommen die Besucher des Harsdorfer Faschings am morgigen Samstag ab 20 Uhr im Saal der Gaststätte "Zur Tanne". Die Veranstaltung hat sich längst zu einem Geheimtipp gemausert. Die Faschings-Crew um Matthias und Oliver Dörfler hat ein rund zweistündiges Show-Programm vorbereitet, bei dem einmal mehr kein Auge trocken bleibt.
Thomas Hirschmann und Berthold Dörfler, die beiden DJs von "Frankonian Sound Masters", werden für die notwendige Tanzmusik sorgen. Das Show-Programm beginnt mit dem gemeinsam gesungenen Lied "Wir ham Fasching heit in Horschdorf". Das Geschehen dreht sich danach hauptsächlich um die Gemeindekanzlei, und natürlich wird Bürgermeister Günther Hübner eine Hauptrolle spielen.
In der Kanzlei kommen hin und wieder bekannte Kommunalpolitiker vorbei. Selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel versucht, das Gemeindeoberhaupt ans Telefon zu bekommen. Sie hat nach wie vor Probleme mit dem Berliner Flughafen und hat gehört, dass Bürgermeister Hübner den Gesundheitsbahnhof mehr oder weniger im Handumdrehen und im Alleingang geschafft hat.


Es geht Schlag auf Schlag

Nach den Worten von Matthias Dörfler geht es zwei Stunden lang Schlag auf Schlag. Der Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" wird eine Rolle spielen, wobei: Harsdorf selbst muss gar nicht nicht mehr schöner werden, es ist schön genug!
In die Zielscheibe der Kritik wird auch Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe geraten, dabei nicht nur mir der möglichen Abwerbung des XXL-Möbelhauses von Himmelkron nach Bayreuth, sondern auch mit dem "Eiertanz" um die Bayreuther Stadthalle. Man ist sich einig: Harsdorfs Bürgermeister hätte das schon längst erledigt.
Natürlich sind auch die Stationen mit den Hundekot-Beuteln ein Thema. Nachdem die Entsorgung nicht so recht klappt und die Beutel einfach ins Gelände statt in die vorgesehenen Behälter geworfen werden, schlagen die Harsdorfer Faschingsfreunde die Einführung eines Bonussystems vor. So werde derjenige, der zehn volle Hundekot-Beutel in der Gemeindekanzlei abgibt, mit einem Knochen belohnt.
Die Texte für die Sketche stammen von Rudi Gräf, Marco Gräbner und Berthold Dörfler. Seit September wird an dem Programm gearbeitet, mal intensiv und mal weniger intensiv. Daneben tritt auch Oliver Dörfler wieder als Show-Gast auf, zunächst als Chris Roberts und später als "Marilena", der Senkrechtstarterin des volkstümlichen Schlagers.
Zum Abschluss wird die von Heike Dörfler gecoachte Tanzgruppe ihr Können zeigen. Rei.