Auch in diesem Jahr lud der Seelsorgebereich Ehrenbürg zur Annawallfahrt nach Weilersbach ein. Zahlreiche Gläubige aus allen Pfarreien des Verbundes trafen sich am Bahnhof von Kirchehrenbach zur gemeinsamen Wallfahrt.
Unter den Klängen der Kirchehrenbacher Musikkapelle und unter Leitung des Vorbeters Bastian Holzschuh machte man sich auf den Weg. Neben den beliebten Wallfahrtsliedern wurden alle Kirchenpatrone der Pfarr- und Filialkirchen im Pfarreienverbund angerufen.
Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde am steilen Annaberg so manche Schweißperle vergossen. Eine Ministrantenabordnung mit ihren Fahnen begrüßte die zahlreichen Wallfahrer. Unter dem festlichen Geläut aller Glocken zogen die Wallfahrer in die Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Anna ein.
Pfarrer Oliver Schütz, Pfarrer von Kirchehrenbach und Weilersbach, sowie Pfarrer Alfred Beißer aus Leutenbach und Pfarrer i. R. Josef Kraus feierten mit den zahlreichen Gläubigen den Festgottesdienst zu Ehren der heiligen Mutter Anna und sangen dabei die beliebten und bekannten Sankt-Anna-Lieder. Pfarrer Oliver Schütz begrüßte die zahlreichen Annaverehrer und Wallfahrer, die gekommen waren. In seiner Predigt wies Schütz auf die Großelternschaft von Anna und Joachim hin. Großeltern könnten helfend einspringen. Sie haben oft das Kostbarste, was Eltern nicht haben, nämlich Zeit. Wenn sie ihre Aufgabe verantwortungsvoll ohne sich einzumischen wahrnehmen würden, dann könnten sie ein Segen sein, auch für die religiöse Erziehung. Anschließend waren alle zur Stärkung und zum Gespräch in den Pfarrhof eingeladen, wo alle Besucher von der Pfarrei Weilersbach bewirtet wurden. Josef Gebhardt