Er wünsche sich zeitnah Neubauten von Ausbildungszentren in Coburg und Bamberg, sagte der neue Präsident der Handwerkskammer Oberfranken, Matthias Graßmann, im Gespräch mit dem Tageblatt. Damit bestätigte der Präsident, was schon bei einer Informationsveranstaltung der Handwerkskammer im März deutlich wurde: Es besteht gute Aussicht, dass das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Kammer in Coburg erhalten bleibt.

Das war nicht immer so: 2018 hatte die damalige Kammer-Führung angekündigt, dass das BTZ in Coburg mittelfristig geschlossen werden solle, weil sich die Kammer nur drei solcher Ausbildungszentren in Oberfranken leisten könne. In Bamberg, so das Argument, müsse ohnehin neu gebaut werden. Dann solle man dort so groß bauen, dass es das Coburger BTZ nicht mehr brauche.

Dagegen gab es in Coburg erheblichen Widerstand, der darin gipfelte, dass mehrere Innungen gegen die eigene Handwerkskammer klagten. Die Coburger beriefen sich dabei auf den Fusionsvertrag aus dem Jahr 2001. Bis dahin hatte in Coburg eine eigene Handwerkskammer bestanden, so, wie es beim Anschluss von Coburg an Bayern vereinbart worden war. Der Fusionsvertrag sieht vor, dass die Handwerkskammer Oberfranken das Coburger BTZ in gleicher Weise unterhält und weiterführt wie die anderen Zentren im Kammerbezirk.

Ein Verfahren vor dem Verwaltungsgericht gab es noch nicht. Stattdessen begaben sich die Kammer und die Kläger in ein Mediationsverfahren, um eine außergerichtliche Einigung anzustreben. Dabei sei man gut vorangekommen, bestätigt nun der Coburger Kreishandwerksmeister Jens Beland, selbst Vorstandsmitglied der Kammer. Die Vollversammlung der Handwerkskammer müsse dem ausgehandelten Kompromiss aber noch zustimmen. Das soll am 21. Juni erfolgen. Deshalb will Beland auch noch nichts zu den Einzelheiten sagen, nur so viel: "Wahrscheinlich bleibt das Coburger BTZ erhalten." Ein Neubau sei so schnell auch nicht nötig, meint Beland. Das Gebäude sei gut in Schuss. "Deswegen haben wir ja auch nie verstanden, warum es geschlossen werden soll." sb