Das Colloquium Historicum Wirsbergense e. V. (CHW) lädt für den morgigen Donnerstag um 19 Uhr zu einem Vortrag in den Nordflügel des Schlosses Thurnau ein. Der Zugang erfolgt über den unteren Schlosshof.

Wahlmänner

Bezirksheimatpfleger Günter Dippold referiert über die Parlamentswahlen in Oberfranken zwischen der Reichsgründung 1871 und der Machtergreifung Hitlers 1933. Dabei geht es um das Wahlrecht, das sich erheblich von den heutigen Gepflogenheiten unterschied. In Bayern wurden die Abgeordneten lange Zeit indirekt, also über Wahlmänner, bestimmt. Beim Reichstag standen bis zum Ende des Ersten Weltkriegs nicht Parteien, sondern Kandidaten gegeneinander. Neben dem Wahlmodus behandelt der Vortrag auch Wahlkämpfe und Wahlergebnisse.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Alle Interessenten sind herzlich willkommen. red