Der Wahlausschuss der Stadt für die Kommunalwahl am 15. März tritt heute, Dienstag, zum ersten Mal zusammen. Der Wahlausschuss ist das für Dauer des Wahlverfahrens gebildete Gremium, das für Entscheidungen zuständig ist.

Der Wahlausschuss besteht aus dem Wahlleiter Winfried Weinbeer, sowie aus Beisitzern, die der Wahlleiter aus den Wahlberechtigten entsprechend der Bedeutung der Parteien und Wählergruppen, wie sie in der Stimmenzahl bei der letzten Stadtratswahl zum Ausdruck gekommen ist, zu berufen hat.

Die Mitglieder sind Reinhard Köhlerschmidt, Gudrun Rebhan, Christine Schramm und Udo Koch als Beisitzer sowie Ingrid Müller als Schriftführerin. Der Vertreter für den Wahlleiter ist Peter Zillig. Als Vertreter für die Beisitzer sind Georg Lohneis, Verena Reichenbecher, Alfons Meixner sowie Klaus Bock genannt. Stellvertretende Schriftführerin ist Julia Schütz.

Die Sitzung ist öffentlich und findet ab 14 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses II statt. Der Wahlausschuss beschließt in dieser Sitzung über die Gültigkeit der eingereichten Wahlvorschläge für die Bürgermeister- und Stadtratswahlen.

Die Sitzung des Wahlausschusses zur Beschlussfassung über die eingereichten Wahlvorschläge für die Wahl des Kreistags am 15. März findet am heutigen Dienstag um 16.30 Uhr im Landratsamt, Kronacher Straße 30, 2. OG, Zimmer 213, statt. Der Wahlausschuss beschließt über die Gültigkeit der eingereichten Wahlvorschläge. Der Wahlausschuss berät und entscheidet in öffentlicher Sitzung, soweit nicht Rücksichten auf das Wohl der Allgemeinheit oder auf berechtigte Ansprüche Einzelner entgegenstehen. red