Bis zum Sommer hatte der SV Hofheim mit Dominik Röhner und Daniel Beyer ein Trainerduo. In dieser Runde steht Daniel Beyer beim aktuellen Achten der Kreisliga 2 alleine in der Verantwortung. In der Saison 2018/2019 gibt es nun wieder eine Tandemlösung. Tim Wagner kommt von der DJK Dampfach und agiert erstmals als Spielertrainer. Das berichtet unser Partnerportal anpfiff.info.

"Tim Wagner war unser Wunschkandidat", sagt Alexander Bergmann, Vorsitzender des SV Hofheim. Er lässt keinen Zweifel daran, dass er von der Lösung, mit der sein Verein auf der Bank in die neue Saison gehen wird, absolut überzeugt ist. Nach einem Jahr im Alleingang bekommt Daniel Beyer künftig wieder einen gleichberechtigten Partner an die Seite gestellt.

Einen, dessen Namen seit vielen Jahren im heimischen Fußball einen guten Klang hat. Seit zwei Jahren spielt Tim Wagner für die DJK Dampfach in der Bezirksliga und gehört dort zum Stammpersonal. In der laufenden Runde erzielte der 28-Jährige für den aktuellen Tabellenfünften in 15 Einsätzen immerhin vier Treffer. In der Saison zuvor waren es sogar elf Tore bei 30 Partien. Vor seiner Zeit in der Bezirksliga machte der Angreifer in der Spielzeit 2016/2017 in der Kreisliga beim TV Obertheres von sich reden, als er, obwohl sein Team lange um den Klassenerhalt bangen musste, mit 27 Toren in 27 Partien der Top-Goalgetter der Klasse war.

Reserve setzt auf Kontinuität

Zudem hat auch das Hofheimer Trainerduo der zweiten Mannschaft, Philipp Leuerer und Julian Wunderlich, bereits signalisiert, dass sie sich grundsätzlich eine weitere Zusammenarbeit vorstellen können. "Abschließende Gespräche hierüber werden wir zeitnah in den nächsten Wochen führen", sagte Bergmann.

"Bei allen erfreulichen Personalentscheidungen gilt unser Fokus jedoch aktuell der anstehende Rückrunde und den verbleibenden Spiele. Hier liegt noch eine Menge Arbeit vor uns." red/di