In den Rötgärten in Hallerndorf rollten am Dienstag die Bagger an. Hier verlegen die Tiefbauer das erste Stück Leitung des durch die Naturstrom AG geplanten Nahwärmenetzes. Im Juni hatte die Gemeinde dem Flächennutzungsplan, dem Bebauungsplan und den Bauanträgen für Heizhaus und Solarthermieanlage sowie dem Gestattungsvertrag für die Verlegung der Leitungen zugestimmt. Nun freuen sich Naturstrom AG, Gemeinde und die künftigen Anschlussnehmer auf eine erfolgreiche Umsetzung. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
"Ich habe derzeit eine 25 Jahre alte Ölheizung", sagte der zukünftige Anschlussnehmer Dieter Hoppe, der beim ersten Baggerhieb mit dabei war. "An dieser müsste ich bald einzelne Komponenten austauschen, da kommt das neue Nahwärmenetz wie gerufen. Ich freue mich auf die erste Wärme, die bei mir ankommt", sagte Hooppe weiter.