Markus Wächter vom Post-SV Coburg hat die Ausbildung zum Kyu-Prüfer im Judo mit Bravour abgeschlossen. Der mehrtägige Lehrgang wurde am Judo-Olympiastützpunkt in München-Großhadern durchgeführt. Unter den strengen Augen des Prüfungsreferenten des Bayerischen Judo-Verbandes, Sven Keidel, waren eine Menge an Theorie und Praxis bei der Prüfung zu bewältigen. Neben Randori und Kata wurden die Unterschiede zwischen Grund- und Anwendungsaufgaben der Stand- und Bodentechniken eingehend erläutert und intensiv praktisch angewandt, so wie es in der Prüfungsordnung für die acht verschiedenen Kyu-Graduierungen vorgesehen ist. Gegenstand des schriftlichen Tests waren abschließend verschiedene Themen zur Prüfungsorganisation mit Prüfungsablauf und den Zielen einer "guten" Prüfung. gnk