Das Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt heute um 18.30 Uhr zu einem Online-Vortrag ein. Horst Gehringer, Leiter des Stadtarchivs Bamberg, referiert über die kommunalen Rahmenbedingungen der Entstehung der Bamberger Verfassung von 1919.

Am 8. April 1919 wich der Großteil der sozialdemokratisch geführten Staatsregierung vor der in München errichteten Räterepublik nach Bamberg aus. Der Landtag tagte im Saal der Bürgergesellschaft Harmonie und verabschiedete dort am 12. August 1919 die erste demokratische Verfassung Bayerns. Die Staatsregierung nutzte für die Ministerien die staatlichen Verwaltungsgebäude. Regierungszentrum war der Domberg, das Verkehrsministerium hatte seinen Platz im Bahnhof, das Justizministerium im Gerichtsgebäude.

Nachdem die Räteherrschaft blutig beendet war, kehrten Parlament und Regierung noch im August 1919 nach München zurück. Zum Vortrag führt der Link https://uni-bamberg.zoom.us/j/99107335073?fbclid=IwAR2NnJ2JubpMxtRJM22LSVPzQcVRbriGV6_JaIDjGmuDOYNaELbTzop4Xoc. Interessenten können entweder das Programm Zoom auf ihrem Rechner installieren, aber auch über ihren Internet-Browser teilnehmen. Der virtuelle Raum wird etwa 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. Alternativ kann man sich übers Telefon einwählen. Die Telefonnummer lautet 069/ 71049922. Dann werden Anrufer aufgefordert, die Meeting-ID anzugeben: 99107335073. Alle Interessenten sind eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. red