Anlässlich der aktuellen Ausstellung "Expedition ins Unbekannte: 200 Jahre Brasilienreise des Erlanger Naturforschers Martius" im Botanischen Garten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg findet am Dienstag, 25. Juli, ein Vortrag von Walter Lack statt: "Carl Friedrich Philipp von Martius und die Flora Brasiliensis". Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Kollegienhaus, Universitätsstraße 15, Hörsaal KH 1020.
Der Referent war bis 2014 Direktor am Botanischen Garten in Berlin-Dahlem und Abteilungsleiter für Wissenskommunikation. Während seiner Arbeit befasste sich Professor Lack mit verschiedenen Meisterwerken der botanischen Illustration.
Durch die Herausgabe von Prachtwerken wie der "Historia
Naturalis Palmarum" unter dem Titel "Das Buch der Palmen" ist es auch sein Verdienst, dass die botanischen Zeichnungen heute einem breiten Publikum zugänglich sind.


Vielbändige "Flora Brasiliensis"

Zentrales Thema des Vortrags ist die Geschichte der Entstehung der vielbändigen "Flora Brasiliensis". Im Anschluss besteht die Möglichkeit, eine Auswahl wichtiger Werke von Martius aus den Beständen der Uni-Bibliothek im Original anzusehen. Der Eintritt ist frei. red