Der Frankenbund e. V., Gruppe Bamberg, lädt am Donnerstag, 11. Juli, um 19 Uhr zum Vortrag "100 Jahre Bamberger Verfassung" im Saal des Stadtarchivs, Untere Sandstraße 30a, ein. Referent ist Paul Beinhofer. Der Vortrag behandelt die Bedeutung der Bamberger Verfassung vom 14. August 1919 für den Übergang vom Königreich zur parlamentarischen Demokratie in Bayern, ihre Stellung im Gefüge der Weimarer Republik sowie ihre Bewährung in der bayerischen Staatspraxis bis zur Machtübernahme der Nationalsozialisten und versucht eine Positionsbestimmung der Bamberger Verfassung in der Entwicklung des Selbstver-ständnisses des modernen Bayerischen Staates seit 1818. red