Gehülz — "Wir sind Menschen, die Freude an der Natur, am Obstbau und an einer umweltgerechten Gartenbewirtschaftung haben." Das betonte der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Gehülz, Eugen Krupp, bei der Jahresversammlung, in der ihm für seine 25-jährige Amtszeit gedankt wurde.
Der Verein diene der Förderung des Obstbaus, der Gartenkultur, der Landschaftserhaltung, der Heimatpflege und dem Umweltschutz und habe derzeit 168 Mitglieder. Derzeit laufe eine Werbeaktion, um die Zahl noch zu erhöhen. Wichtig sei dem Verein die Tätigkeit im Kreislehrgarten, betonte Krupp. Der Spielplatz sei wieder hergerichtet worden. "Die Schnittkurse waren gut besucht, vor allem von Auswärtigen."

Geräte auch für Nichtmitglieder

Gerätewart Achim Biesenecker berichtete, dass nur zwei vereinseigene Geräte ausgeliehen wurden. Eugen Krupp regte an, das Angebot auch auf Nichtmitglieder auszudehnen. Der Verein besitze zwei Vertikutierer, einen Hochdruckreiniger, ein Häcksler, eine Akku-Langastsäge und eine Motorsense. Nach Anmeldung bei Achim Biesenecker (Telefon 09261/ 2917) können künftig auch Nichtmitglieder Geräte leihen.
Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein lobte die vielfältigen Aktivitäten des Vereins. Zwei Gärten von Vereinsmitgliedern seien unter den besten fünf im Landkreis gewesen. Platz drei hätten Christa und Hans Weber belegt, Dieter Preiß sei Fünfter geworden.
Die Revisoren Lothar Biesenecker und Albert Wich bescheinigten Christa Weber eine vorbildliche Buchführung. Sie führt seit nunmehr 30 Jahren die Kasse des Vereins.
Stellvertretender Vorsitzender und Kulturwart Roland Hagen wies auf die Theaterfahrt am 25. Juli nach Heldritt ("Cash - und ewig rauschen die Gelder") hin. Die Tagesfahrt nach Passau findet am 4. Juli statt. Anmeldungen sind noch möglich.
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Hartmut Schnappauf geehrt. Seit 25 Jahren ist Eugen Krupp Vorsitzender. rg