Bei der jüngsten Bürgerversammlung in Eyrichshof wurde beklagt, dass auf der Kurzewinder Straße in Eyrichshof zu schnell gefahren werde. Dort ist die Geschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt. Mittlerweile wurden auf der Westseite der Straße im neuen Baugebiet einige Wohnhäuser von jungen Familien errichtet, die sich um ihre Kinder sorgen. Zudem ist die Straße derzeit wegen der Vollsperrung im Hambach deutlich mehr mit Verkehr belastet. Einen "kleinen", aber wirkungsvollen Hinweis, langsam und achtsam zu fahren, hat eine Familie gegeben. Aus Richtung Kurzewind kommend spitzt ein rotes Bobbycar hinter einem Gefahrenschild hervor. Das motiviert definitiv zum Bremsen. Foto: Helmut Will