In der evangelischen Auferstehungskirche Münnerstadt finden auf Beschluss des Kirchenvorstandes bis zum Ende des aktuellen harten Lockdowns am 31. Januar aus Vorsicht und Umsicht keine Präsenzgottesdienste statt. Die Auferstehungskirche möchte angesichts der aktuell sehr hohen Gefahrenlage der Pandemie ihren Beitrag zur Kontaktminimierung leisten. Auch der deutsch-türkische Hauskreisgottesdienst im Anschluss an den Gemeindegottesdienst muss in dieser Zeit entfallen.

Online-Angebot

Das Online-Angebot mit Videoandachten und mehr ist über die Homepage www.auferstehungskirche-muennerstadt.de zu erreichen, ebenso finden sich dort die Termine, sobald die Präsenzgottesdienste wieder aufgenommen werden. Über das Pfarramt (Tel.: 09733/9095) oder Pfarrer Martin Hild (Tel.: 0176/568 174 86), am besten dienstags und freitags erreichbar, werden Hilfsdienste, wie Einkaufen oder ähnliches, für Gemeindeglieder vermittelt, ebenso der Dienst der Gemeinde "Offenes Ohr" (Gesprächsangebot, zur Zeit telefonisch, für Gemeindeglieder).

Konfirmandenunterricht

Der Konfirmandenunterricht findet als Distanzunterricht per Videokonferenz online statt. Gemeindekreise können zur Zeit nicht stattfinden, nur kleine Ensembles des Posaunenchors und der Kirchenmusik zur musikalischen Gestaltung der Andachten. Bestattungen finden direkt auf den Friedhöfen statt, dringend erbetene Taufen im Haus des Taufkinds. Auf Wunsch kann ein Hausabendmahl gehalten werden. sek