Bamberg — Zusammen exakt 45 175 Mal ließen sich die 467 treuesten Spender aus Oberfranken "anzapfen", die jetzt geehrt wurden. Unter ihnen waren auch 141 Männer und Frauen aus dem Kreisverband Bamberg des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK).
Als Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz der Spender organisiert der Blutspendedienst des BRK (BSD) jährlich Ehrungen. Die jüngste Feierstunde für die ganze Region Oberfranken fand in der Bamberger Konzert- und Kongresshalle statt.

Gutes Gefühl motiviert

Mit Konrad Beringer aus Burgebrach und Johann Dorn aus Lisberg konnten zwei ganz besondere Vorbilder ausgezeichnet werden. Sie allein spendeten jeweils bereits 175 Mal Blut in ihrem Leben.
Eine Gegenleistung wollen die Spender für ihre regelmäßig guten Taten nicht. Vielmehr motiviert sie das gute Gefühl, mit ihrem Einsatz Leben zu retten.