In der evangelischen Kirche bereitet sich Pfarrer Martin Hild darauf vor, endlich wieder die Gläubigen zu empfangen. Richtungspfeile sind auf den Boden geklebt, ein Klebebandkreuz verhindert, dass nach den Gesangbüchern gegriffen wird, der ohnehin schon großzügig bestuhlte Raum wird von vielen Stühlen befreit, damit der Sicherheitsabstand eingehalten werden kann. Die Entscheidung über die Gottesdienste fällt im Kirchenvorstand am Donnerstag. Martin Hild: "Ich werde diese Umstellung auf jeden Fall für zum Beispiel kleinere Taufen nutzen." sw