"Im schönsten Dorf Sibiriens", in Podsosnowo, sind Olga und Heinrich Schneider geboren. So jedenfalls empfinden das die Eheleute, die jetzt in Elsendorf diamantene Hochzeit feierten. In dem sibirischen Dorf mit etwa 2800 Einwohnern sind sie aufgewachsen und dort haben sie den größten Teil ihres Lebens verbracht. Nur schöne neue Häuser habe es da gegeben, erzählt Olga Schneider. 880 "Hofplätze", allesamt nur deutsche Familien, ergänzt ihr Ehemann. In jungen Jahren hat er Maurer gelernt und diesen Beruf 20 Jahre lang ausgeübt. Danach sei er 26 Jahre lang Chef einer Backsteinbrennerei gewesen. Dann aber benötigte seine Frau eine Operation, die in ihrer Heimat nicht zu machen war. Deshalb entschieden sie sich zur Aussiedlung. Der Sohn der beiden war bereits 1997 nach Schlüsselfeld gekommen und holte die Eltern 2002 zunächst auch dorthin. Im Herbst 2008 zogen sie nach Elsendorf.