Mit einem Akkordeonkünstler wird am Sonntag, 28. Juli, um 11 Uhr die Reihe der Erlanger Schlossgartenkonzerte fortgesetzt. Vielseitig und charismatisch - Maciej Frackiewicz gilt als einer der wichtigsten jungen Virtuosen seines Instruments. Ein moderner Musiker, der in seinem Spiel jugendliche Leidenschaft

und umfassende Erfahrung zu verbinden weiß, heißt es in der Pressemitteilung der Veranstalter.

Sein Repertoire ist vielseitig und reicht von klassischen Werken von Johann Sebastian Bach über Astor Piazzolla bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Komponisten aus Polen, darunter Zygmunt Krauze, Dariusz Przybylski, Wojtek Blecharz, Jagoda Szmytka, Mikolaj Majkusiak und vor allem Krzysztof Penderecki ist ein zentraler Teil seines künstlerischen Schaffens. In Erlangen präsentiert er einige Titel seiner im September erscheinenden CD sowie Stücke von seiner aktuellen Mozart-CD.

Der Eintritt ist frei. Dieses Konzert findet bei Regen im Redoutensaal, Theaterplatz 1, statt. Die Info-Hotline ist am Sonntag ab 9 Uhr unter Telefon 09131/861417 geschaltet. red