Er schreibt regelmäßig übers Bier, aber er kennt sich nicht nur damit aus. Davon können sich Besucher des Kultur-Cafés im Kronacher "Struwwelpeter" bald überzeugen. Am Montag, 17. Februar, wird Autor Martin Droschke um 20 Uhr im Jugendzentrum in der Rodacher Straße erwartet.

Nicht Bier steht dabei im Mittelpunkt, sondern "Fränkische Ortsschimpfnamen". Beinahe jede Stadt und jedes Dorf hat von seinen Nachbarn einen bitterbösen Spitznamen abbekommen. Aus einem Fundus von weit über 3000 solcher typisch fränkischen Verunglimpfungen hat Martin Droschke, der ausgerechnet in Coburg und damit bei den "Speckbayern" zu Hause ist, 71 ausgewählt und sich auf die Suche nach ihren Hintergründen gemacht, die bisweilen 400 Jahre in die Geschichte zurückreichen. Ergebnis ist das Buch "Von Hundefressern und Zwiebeltretern - wie die Franken ihre Nachbarn nennen und warum", in dem Kronach einen Spitzenplatz belegt, "denn es ist gleich zwei Mal vertreten", heißt es seitens der Veranstalter.

Eintrittskarten gibt es online bei Reservix und Eventim sowie an der Abendkasse. red